Aktuelles

2-15

Die eigene digitale Agenda aufsetzen

Bei allem Potenzial, das Produkte wie S/4HANA versprechen, entscheiden letztlich die Unternehmen, wann sie ihre technolo­gi­sche Transformation starten und in welchem Umfang. Über Erwartungen, den Mehrwert von SAP-Lösungen und die wachsende Bedeutung der Fachbereiche bei IT-Entscheidungen spricht Gerhard Göttert, DSAG-Vorstand Anwendungsportfolio.

Mehr erfahren
2-15

Kanalarbeiten bei der DSAG

Mit ihren Kommunikationsaktivitäten erschließt sich die DSAG neue Kanäle und baut bestehende weiter aus. So griffen Medien der Wirtschaftspresse und Soziale Medien z. B. DSAG-Stellungnahmen zu drängenden IT-­Themen auch jenseits von SAP auf. In einer Video-Reihe mit „Aha-Effekten“ wurden DSAG-Themen spielerisch und leicht verständlich umgesetzt. Und auch die blaupauseonline erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Mehr erfahren
2-15

Editorial Dr. Mario Günter

Liebe Leserinnen und Leser,

Mehr erfahren
2-15

DSAG-Investitionsumfrage 2015: Fokus bleibt auf klassischen Projekten

Cloud-Technologien bieten viele Vorteile. Bevor sie jedoch die etablierten, im Unternehmen betriebenen Lösungen (On-Premise) verdrängen, wird es noch einige Zeit dauern. Das ergab die DSAG-Investitionsumfrage 2015. Außerdem: Die Schweiz ist Vorreiter beim Thema HANA, Österreich hat die Nase vorn im Bereich Industrie 4.0 und in Deutschland laufen besonders viele Konsolidierungsprojekte.

Mehr erfahren

Aus der Praxis

2-15

Schnittstellen im Blick

In heterogenen Systemlandschaften mit hoher Integration in die SAP-Welt sind Schnittstellen wichtiger denn je. Sei es, um weitere Systeme in die Landschaft einzubinden, Cloud-Lösungen zu integrieren, Altsysteme abzulösen oder Daten zu migrieren. Das SAP Application Interface Framework hilft Anwendern, Schnittstellen besser zu verwalten und zu überwachen. Dem Fachbereich kommt hier eine immer größere Rolle zu.

Mehr erfahren
2-15

Fachbereiche übernehmen die Integration

Integrationsprojekte können dank neuer Tools immer mehr in die Fachbereiche wandern. Ein neues Werkzeug wie der Integration Advisor bildet die betriebswirtschaftlichen Anforderungen ab und ermöglicht so, den elektronischen Datenaustausch einfacher und ohne Programmieraufwand zu realisieren.

Mehr erfahren
2-15

Advertorial: S/4HANA ohne Mehrkosten

Mit entsprechender Vorbereitung und der optimalen Konfiguration profitieren Unternehmen durch SAP HANA von zahlreichen Vorteilen. Noch stärker fällt der Mehrwert mit der neuen Version S/4HANA aus, das sich ebenfalls im laufenden Betrieb ohne Mehrkosten betreiben lässt.

Mehr erfahren
2-15

Elektronische Punktlandung

Bilanzen müssen seit 2013 elektronisch an die Finanzverwaltungen übermittelt werden. Damit diese Kommunikation automatisiert, fristgerecht und in der richtigen Form abläuft, sind maßgeschneiderte Lösungen gefragt. Dank frühzeitiger Planung konnte die Hornbach-Baumarkt-AG die E-Bilanz pünktlich und reibungslos einführen, obwohl es zu Beginn des Projekts am Wesentlichen fehlte: nämlich einer fertigen Lösung seitens der Anbieter.

Mehr erfahren
2-15

Indisches System zieht ein

Wenn zusammenwächst, was aus Unternehmenssicht zusammengehört, dann stehen IT-Abteilung und IT-Landschaft meist vor einer großen Aufgabe. Schließlich lässt sich ein lokales indisches R/3-System nicht einfach in das SAP-ERP-System der deutschen Zentrale migrieren – oder? Ein Blick hinter die Kulissen der KSB AG, die sich weltweit einen Namen mit Pumpen, Armaturen und Services gemacht hat, überrascht positiv: Manchmal geht es doch einfacher als gedacht.

Mehr erfahren
2-15

Cloud-Ansatz als zarte Versuchung

Eine integrierte Geschäftsbereichsplanung in der Cloud zu betreiben, brachte für Mondelez International ganz besondere Erfahrungen mit sich. Es bedarf nicht nur eines neuen Prozessmanagement-Ansatzes. Auch dass Entwicklung, Test und Integration aus der Hand gegeben werden, ist mit einem gewissen Gewöhnungseffekt verbunden. Das Umdenken lohnt sich aber.

Mehr erfahren

Herunterladen 2-15

DSAG-Mitgliedermagazin

Mitgliedermagazin
blaupause

Als DSAG-Mitglied erhalten Sie automatisch Zugang zum DSAG-Mitgliedermagazin blaupause. Ob in gedruckter Form und/oder als Online-Ausgabe. Legen Sie es ganz einfach selbst in Ihrem Mitgliederprofil im DSAGNet fest.

Zum Mitgliedermagazin