Details

DSAG-Film: Die Sprecherin stellt die Gruppe vor

Unter folgendem Link können Sie sich die Vorstellung auf unserem YouTube-Kanal anschauen:

www.dsag.de/AK/Krankenhaus-Film. Es lohnt sich!

Themenspektrum:

Der Arbeitskreis "Krankenhaus" beschäftigt sich mit den spezifischen Themen der SAP-Anwender im Gesundheitswesen (Branchenspezifische Engine IS-H und auf Grund des hohen Integrationsgrades auch mit i.s.h.med vom SAP-Partner Cerner Europe).

Austausch miteinander:

Der inhaltlich tiefgehende Informationsaustausch erfolgt in Arbeitsgruppen, die Vorschläge für Entwicklungsanträge erarbeiten, die von allen Mitgliedern in einer Abstimmung gewichtet werden. Deshalb gibt es einerseits die Arbeitsgruppen Patientenmanagement, Medizinische Dokumentation und Datenschutz, Business Information Warehouse im Krankenhaus, Datenschutz im Krankenhaus, innerhalb IS-H und i.s.h.med, sowie auf Initiative zusammentretende Themengruppen. Innerhalb des mit der SAP gemeinsam vereinbarten Organisationsrahmens werden Usabiltiy Workshops, Roll-in-Workshops sowie Ramp-up-Prozesse begleitet. Zu dezidierten prospektiven Planungen werden Strategie-Foren organisiert. Weiterhin besteht ein enger Kontakt und Informationsaustausch mit der Anwendergruppe der österreichischen Krankenhäuser und Unikliniken (SAGA). Neben der zielgerichteten Diskussion von Entwicklungsanträgen, insbesondere im Rahmen von Customer Connection,  beschäftigt sich der AK mit der Förderung des Informationsaustausches zwischen den Mitgliedern und der Organisation von Aktivitäten zur Verbesserung und Weiterentwicklung der Prozessunterstützung durch IT im Krankenhaus in Zusammenarbeit mit den SW-Lieferanten (SAP und den kooperierenden Partnern). In den Prozess der Entwicklungen werden zunehmend die Fachbereiche einer Klinik eingebunden, um die spezifischen Anforderungen optimal und betriebswirtschaftlich sinnvoll zu integrieren.

Aktuelle und zukünftige Schwerpunkte der Arbeit sind momentan:

  • Die Mitarbeit an der Erstellung der Anforderungen zur schnellen Verfügbarkeit der Unterstützung der Prozesse in den Krankenhäusern auf Basis der aktuellen Gesetzeslage (Integrierte Versorgung, DMP-Programme, QS, DRG usw.)
  • Die Einführung der Telematrikinfrastruktur im Gesundheitswesen (eGK)
  • Die Mitarbeit bei der Modernisierung der SW-Lösung (Oberfläche, Flexibilisierung der Organisationsstrukturen usw.)

Lesen Sie den Beitrag in der blaupause (02716) zur aktuellen Situation in den Krankenhäusern (Log-in erforderlich)

Registrieren Sie sich für unseren Arbeitskreis im DSAGNet. Wir freuen uns auf Sie!