Details

Motivation für den Arbeitskreis S/4HANA

Viele Unternehmen:

  • beschäftigen sich mit dem Thema S/4HANA.
  • wissen nicht, welche Vorteile und Innovationspotential S/4HANA bietet.
  • haben derzeit kein klares Bild über die zukünftige S/4-Landschaft, die möglichen Migrationswege sowie über die Aufwände und Kosten.
  • ist auch nicht klar, welche Herausforderungen ein Wechsel zu S/4HANA hat.

Fragen zu S/4 HANA, die uns alle bewegen

  • Welche Vorteile bietet S/4HANA für das Business?
  • Kann uns S/4HANA bei den Digitalisierungs-Initiativen helfen?
  • Wie geht man am besten ein S/4HANA-Projekt an?
  • Wie sieht ein geeigneter Migrationsweg für S/4 HANA aus?
  • Was ist besser: Greenfield oder Brownfield?
  • Wie geht man mit den (teilweisen vielen) Eigenentwicklungen um?
  • Welche Auswirkungen hat S/4HANA auf die bestehende SAP-Landschaft?
  • Wie kann man für das Unternehmen möglichst effektiv eine S/4HANA-Roadmap erstellen?
  • Wie lange dauert und was kostet eine S/4HANA-Migration? 
  • Wie verändern sich die IT-Kosten (Lizenzen, Wartung, Betrieb) durch S/4HANA?

Wie kann der Arbeitskreis S/4HANA helfen?

Austausch mit SAP:

  • Klärung offener Fragen zu S/4HANA-Funktionen und -Roadmap
  • Diskussion und Klärung gemeinsamer Anforderungen an SAP
  • Einbringung von kleineren Verbesserungen, die wir uns immer schon wünschen (im Core, in den Branchenlösungen, im APO etc.)
  • Gemeinsame Anforderungen an SAP adressieren (über das SAP-Influence-Programm)
  • Austausch mit anderen Unternehmen und anderen DSAG-Arbeitskreisen:
  • Welche Innovationspotentiale gibt es (Finance, Supply Chain, Logistik etc.)?
  • Wie lässt sich die Geschäftsführung am besten überzeugen?
  • Welche Erfahrungen gibt es und wo lauern die größten Projektrisiken?
  • Wie geht man am besten mit dem Change Management um?
  • Wie können wir uns am besten mit anderen DSAG-Arbeitskreisen vernetzen?