2018, 2019, 2020, 2021 – zum vierten Mal in Folge nennen die von BARC für den „BI Trend Monitor“ befragten nahezu 2300 Anwender, Berater und Hersteller Datenqualität und Stammdatenmanagement als die wichtigsten Themen. Die besondere Herausforderung: In Zeiten exponentiell und rapide wachsender Datenmengen reicht ein „Je mehr Daten desto besser“-Ansatz nicht mehr aus. Daten und Analytik müssen einen Mehrwert bieten, um Geschäftsmodelle neu auszurichten und Prozesse wirksam zu verbessern. Aber leisten sie das auch? Oftmals ist das nicht der Fall, weil die Datenqualität mangelhaft ist und die analytischen Fähigkeiten nicht voll ausgeschöpft werden können.

Der aktuelle „BI Trend Monitor“ zeigt, dass die Verantwortlichen offensichtlich ihre Lektion gelernt haben. Nach dem Stammdaten- und Datenqualitätsmanagement auf Platz 1 der Rangliste der wichtigsten BI-Trends folgen auf den Plätzen zwei bis vier Datenentdeckung/Visualisierung, die Entwicklung zu einer datengetriebenen Unternehmenskultur und Data Governance. Valide Daten sind das Herzstück der strategischen, taktischen und operativen Steuerung eines jeden Unternehmens. Das Vorhandensein geeigneter Datenqualitätsprozesse korreliert direkt mit der Fähigkeit einer Organisation, die richtigen Entscheidungen zu treffen und ihren wirtschaftlichen Erfolg zu sichern.

Allerdings haben sich Unternehmen schon immer schwergetan, ein hohes Maß an Datenqualität zu gewährleisten. Dabei führen falsche Daten zu falschen Fakten und schlechten Entscheidungen in datengesteuerten Umgebungen. Der Grund: „Stammdaten sind in unterschiedlichen Systemen verstreut und inkonsistent, andere Daten liegen in unverständlicher Form vor, sie sind nicht auffindbar, veraltet oder widersprechen sich“, so Lars Iffert, Analyst Data & Analytics bei BARC.

Von Single-Domain bis Multi-Domain Master Data Management mit zetVisions SPoT

Die Multi-Domain Master Data Management-Lösung zetVisions SPoT unterstützt Unternehmen im Stammdatenmanagement mit einem „Single Point of Truth“ (SPoT) für unterschiedliche Stammdatendomänen wie beispielsweise Kunden-, Lieferanten-, Finanz- und Produktstammdaten, den SAP Geschäftspartner oder frei definierbare Domänen.

Mit unserer SAP-basierten Lösung zetVisions SPoT können Unternehmen entweder nur eine Stammdatendomäne (Single-Domain), wie z.B. den Geschäftspartner, oder gleich mehrere (Multi-Domain) in Angriff nehmen. Als schlanke und flexible Master Data Management-Lösung sorgt zetVisions SPoT für:

Als schlanke und flexible Master Data Management-Lösung sorgt zetVisions SPoT für:

  • Verbesserte und nachhaltige Datenkonsistenz und -qualität über den gesamten Geschäftsprozess
  • Verbesserte Prozesseffizienz und Performance durch bereichsübergreifende Zusammenarbeit
  • Mehr Data Governance durch kontrollierte Prozesse und klare Verantwortlichkeiten
  • Mehr Transparenz durch Dokumentation von Stammdatenänderungen sowie darüber, welche Systeme Daten liefern und welche Daten empfangen
  • Hohe Flexibilität und Anpassbarkeit von der Benutzeroberfläche, über das Datenmodell und die Prozesse (Requests) bis hin zum Datentransfer (Schnittstellen) sowie die Möglichkeit, Hierarchien frei zu definieren und zeitabhängig pflegen zu lassen
Beteiligungsmanagement – Wirksame Steuerung Ihrer Beteiligungsstrukturen

Auch im Beteiligungsmanagement spielen Stammdaten eine wesentliche Rolle. Beteiligungsmanagement umfasst die ergebnisorientierte Planung, Steuerung und Überwachung der Unternehmensbeteiligungen. Der zetVisions Corporate Investment Manager (zetVisions CIM) ist die SAP-basierte Software für das Management von Unternehmensbeteiligungen in einer von Wirtschaftsprüfern zertifizierten Qualität. Sie unterstützt Unternehmen bei der komplexen Aufgabe, nationale und internationale Beteiligungen zu verwalten und zu steuern. Finanz- und Rechtsinformationen zu allen Beteiligungen (auch nicht-konsolidiert) können in einer einzigartigen Kombination zu beliebigen Betrachtungszeitpunkten oder -perioden gepflegt und ausgewertet werden. Dabei können Details zu Geschäftsvorfällen wie Kauf, Verkauf, Zu- und Abschreibungen erfasst werden – stichtagsgenau und höchst verlässlich. ZetVisions CIM erfüllt gesetzliche und unternehmensinterne Anforderungen im Berichtswesen und der Dokumentation. Dabei umfassen die gesetzlichen Anforderungen alle Berichts- und Meldepflichten, wie sie sich aus gesetzlichen Vorschriften und länderspezifischen Regelungen ergeben. Interne Anforderungen an das Beteiligungsmanagement resultieren aus den Informationsbedürfnissen der Konzernsteuerung, Rechts-, Finanz- und Steuerabteilungen und anderen.

ZetVisions CIM erstellt eine lückenlose, jederzeit nachvollziehbare Historie über alle Änderungen, die ebenfalls zu Revisionszwecken ausgewertet werden können. Durch die einheitliche Datenbasis für alle Beteiligungsinformationen werden die Datenqualität und die Nachvollziehbarkeit von Veränderungen deutlich verbessert.

zetVisions GmbH


0 Kommentar(e)
5
(1) Bewerten Sie diesen Artikel

2-21

Aktuelles

Das könnte Sie auch interessieren

Mitgliedermagazin
blaupause

Als DSAG-Mitglied erhalten Sie automatisch Zugang zum DSAG-Mitgliedermagazin blaupause. Ob in gedruckter Form und/oder als Online-Ausgabe. Legen Sie es ganz einfach selbst in Ihrem Mitgliederprofil im DSAGNet fest.

Zum Mitgliedermagazin