DSAG fördert digitale Bildung an Schulen

Im Rahmen des Schulfests am Gymnasium am Wirteltor überreicht DSAG-Vorstand Hermann-Josef Haag Schulleiterin Dr. Claudia Fülling und den Lehrerinnen Daniela Balter und Kerstin Barz das Klassen-Set der Calliope-Minicomputer.

Die Fachschaft Informatik des Gymnasiums am Wirteltor in Düren hat am vergangenen Samstag (29.06.2019) besondere Verstärkung für den digitalen Schulalltag bekommen. Im Rahmen des Schulfests hat die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG), eine der größten Interessenvertretungen von SAP-Anwendern, einen Klassensatz von Calliope-Minicomputern im Wert von insgesamt 750 Euro an den Förderverein des Gymnasiums übergeben. Der baden-württembergische Verband möchte mit dieser Spende einen Beitrag leisten, um Kinder frühzeitig an die Digitalisierung heranzuführen und für Themen rund um Coding und Programmierung zu begeistern.

Bei den Calliope-Minicomputern handelt es sich um Einplatinen-Computer, die in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie speziell für Bildungszwecke entwickelt wurden und bereits vielfach an Schulen eingesetzt werden. „Die Software für die Computer ist kostenfrei im Internet erhältlich. Für die Kinder ist es mehr oder weniger selbsterklärend, wie Coden und Programmieren funktionieren“, erläutert Hermann-Josef Haag, DSAG-Vorstandsmitglied. Aus Sicht der Interessenvertretung, die über 3.500 Unternehmen und 60.000 Personen vertritt, die SAP-Software in ihren Unternehmen einsetzen, ist die Investition in das Gymnasium am Wirteltor auch eine wichtige Investition in den IT-Nachwuchs. „Wie in jedem Bereich stellt sich auch in der IT vermehrt die Frage nach gut ausgebildeten Nachwuchskräften mit digitalen Skills. Und diese Nachfrage wird in den kommenden Jahren sicherlich noch weiter wachsen. Umso wichtiger ist es schon heute in die Zukunft zu investieren“, erläutert Hermann-Josef Haag, der hauptberuflich selbst in der IT des Landesamtes für Finanzen Rheinland-Pfalz tätig ist.

Positives Feedback für digitale Fördermöglichkeit

Dem stimmen auch Daniela Balter und Kerstin Barz, Lehrerinnen am Gymnasium am Wirteltor, zu. Um die Kinder beim Umgang mit den Minicomputern bestmöglich unterstützen zu können, haben sie deshalb vorab extra eine kostenfreie Schulung absolviert. „Die Calliope Minicomputer sind für uns eine Bereicherung, da wir sie bereits in den unteren Klassenstufen vielseitig einsetzen können und so jüngere Schülerinnen und Schüler an das Coden und Programmieren herangeführt werden“, erklärt Kerstin Barz.

Dies unterstützt auch Schulleiterin Dr. Claudia Fülling und sieht die Digitalisierung als einen wichtigen Baustein für die aktuelle und künftige Schulentwicklung: „Die Digitalisierung ist durch den Medienkompetenzrahmen und die neuen Kerncurricula für G9 fest in der schulischen Bildung verankert und wird auch zukünftig durch den Digitalpakt der Regierung noch stärker unterstützt. Unsere Aufgabe als Gymnasium ist die ganzheitliche Förderung verschiedener Kompetenzen in unterschiedlichen Fachbereichen, in denen die digitale Bildung ein wichtiger Bestandteil der zukunftsorientierten Bildung ist. Wir erleben bereits einen digitalen Schulalltag an unserer Schule, aber die Spende der DSAG ist für uns hilfreich, um das Programmieren und die Vermittlung medialer Kompetenzen als gesamtgesellschaftliche Aufgabe auch in der Schule stärker zu fördern“.

Mehrere Klassen profitieren

Natürlich gehe es nicht darum, Programmierer heranzuziehen, sondern vielmehr sollten grundsätzliche Zusammenhänge verständlich gemacht werden. Das Klassen-Set soll daher über die Fachschaft Informatik gleich mehreren Klassen zur Verfügung stehen. Zudem bietet die Schule eine eigene Robotik AG an, die durch die Minicomputer optimal unterstützt wird. „Das tolle an den Minicomputern ist, dass die Schülerinnen und Schüler beim Programmieren ihre Ergebnisse sofort sehen können und sie durch Sensoren und LEDs vielseitig einsetzbar sind. So können die Schüler kreativ arbeiten und erste Grundlagen des Programmierens und der informatischen Bildung erhalten“, freut sich Daniela Balter.

Das Gymnasium am Wirteltor ist die erste von zehn Schulen bundesweit, die von der DSAG mit einem Klassensatz der Calliope-Minicomputer ausgestattet wurde. „Als DSAG-Vorstand freut mich die positive Resonanz seitens der Schulen auf unser Engagement sehr. Doch noch wichtiger ist es für mich, dass die Schülerinnen und Schüler Freude am Lernen mit den Geräten haben“, so Hermann-Josef Haag. Daher wird die DSAG auch künftig im Austausch mit dem Gymnasium bleiben, um zu sehen, wie die Computer seitens der Schüler angenommen werden.