Zehn "Gebote" für ein erfolgreiches SAP-Projekt

Bei SAP-Projekten generell gilt es aus Sicht von Jean-Claude Flury, DSAG-Fachvorstand Marketing & Vertrieb einige grundlegende „Gebote“ zu beachten.
 

  1. Stellen Sie sicher, dass alle den Wandel als Chance betrachten. Im Klartext: Entscheiden Sie sich am besten nur dann für einen Greenfield-Ansatz, wenn das alle wollen. Wählen Sie ansonsten lieber einen Brownfield-Ansatz.
     
  2. Kennen Sie Ihre Stakeholder – und holen Sie diese fortlaufend ab. Schaffen Sie Verbindlichkeit in den Fachbereichen und klären Sie die Stammdaten- und Prozessverantwortlichkeit.
     
  3. Merke: Die Projektarbeit ist das wichtigste Kapital – sie schafft die Basis für einen stabilen Betrieb.
     
  4. Begreifen Sie den Projektleiter als Schlüsselfigur. Planung ist die halbe Miete – insbesondere, da sie sich ständig ändert.
     
  5. Stellen Sie vor dem Projekt ein starkes Team zusammen – und denken Sie an die Betriebsorganisation.
     
  6. Trennen Sie sich vom alten Eisen und definieren Sie vor dem Projekt, was Sie erreichen möchten.
     
  7. Schaffen Sie Strukturen, und zwar die richtigen
     
  8. Legen Sie ein stabiles Fundament für Ihr Projekt
     
  9. Prüfen Sie Änderungen auf Herz und Nieren
     
  10. Bauen Sie keine Luftschlösser. Deshalb sollten Sie keine Einsparungen im Business Case ab dem Live-Gang kommunizieren – er wird nicht realistisch sein.