Die Anamnese sollte abgeschlossen, die Symptome erkannt, die Diagnose getroffen und die Therapie eingeleitet sein. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sich Mitte Mai 2018 die EU-Datenschutz-Grundverordnung beim einen oder anderen Unternehmen zu einer massiven „Sicherheits-Grippe“ entwickelt, die eine kostenintensive Bettruhe nach sich zieht. Noch ist es Zeit, die notwendigen technischen und organisatorischen präventiven Maßnahmen durchzuführen. Aber die Uhr tickt.

Sie möchten alles lesen?
Der vollständige Artikel ist DSAG-Mitgliedern vorbehalten.

Das DSAG-Mitgliedermagazin blaupause erscheint drei Mal im Jahr. Es liefert seit 2005 eine Nahaufnahme der wichtigsten Diskussionspunkte in der DSAG. Als Mitglied erhalten Sie das Magazin kostenlos als Print- und/oder Online-Version.

Sie sind noch kein DSAG-Mitglied? Informationen zu den Vorteilen einer DSAG-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.


0 Kommentar(e)
0
(0) Bewerten Sie diesen Artikel

Meistgelesene Artikel

Autor

Aktuelles

Das könnte Sie auch interessieren

Mitgliedermagazin
blaupause

Als DSAG-Mitglied erhalten Sie automatisch Zugang zum DSAG-Mitgliedermagazin blaupause. Ob in gedruckter Form und/oder als Online-Ausgabe. Legen Sie es ganz einfach selbst in Ihrem Mitgliederprofil im DSAGNet fest.

Zum Mitgliedermagazin