Aktuelle Pressemeldungen

GAIA-X als Wegbereiter für eine europäische Cloud- und Dateninfrastruktur

Die Corona-Krise verdeutlicht, wie abhängig Europa von Produkten und IT-Services außereuropäischer Anbieter ist. Produktions- und damit Lieferketten sind unterbrochen und die Arbeitswelt wird schneller mobil als von den meisten Unternehmen erwartet. Aus Sicht der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e. V. wären mehr Eigenständigkeit und damit mehr digitale Souveränität mit Hilfe des Staates und der europäischen Union durchaus sinnvoll. Der richtige Weg könnte hier das Netzwerk GAIA-X sein, wie die DSAG kürzlich in einem Positionspapier veröffentlicht hat.

Mehr erfahren

DSAG-Statement zur Absage des Jahreskongresses

Vor dem Hintergrund der Covid-19-Situation hat sich die DSAG schweren Herzens entschieden, den Jahreskongress 2020 (13.-15.10.2020 in Leipzig) als physische Veranstaltung abzusagen. Die Gründe für die Entscheidung erläutert Mario Günter, Geschäftsführer der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG).

Mehr erfahren

Digitaler Wandel erfordert Umdenken in den Unternehmen

Anlässlich des bundesweiten Digitaltags 2020 am 19.06.2020 kommentiert Ralf Peters, Fachvorstand Digitalisierung, Finance & Value Chain der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG), den Status quo der Digitalen Transformation in Deutschland.

Mehr erfahren

DSAG erreicht Fortführung für das Reisekosten-Management in S/4HANA

Ab voraussichtlich 2022 können Kunden die On-Premise-SAP-Reisekosten-Management-Lösung Travel Management auch integriert in S/4HANA betreiben. Das freut insbesondere die Kunden, die im zeitlichen Umfeld des Jahres 2025 noch nicht zu Concur in die Cloud wechseln wollen oder können. Die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG) hatte sich in den vergangenen Monaten für die Fortführung der On-Premise-Lösung Travel Management im Kontext von S/4HANA stark gemacht. Hintergrund des DSAG-Engagements war, dass die langfristig positionierte Software-as-a-Service-Lösung Concur aus Sicht der DSAG derzeit für einige Unternehmen und Organisationen noch nicht als echte Alternative für die etablierte On-Premise-Lösung gesehen werden kann.

Mehr erfahren

DSAG Österreich: Digitale Geschäftsmodelle als klarer Wettbewerbsvorteil

Die Corona-Krise hat die Defizite vieler Unternehmen bei der Digitalisierung deutlich aufgezeigt. Damit bestätigt die aktuelle Situation auch die Ergebnisse des Investitionsreports 2020 der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG). Demnach bewertet mehr als die Hälfte der befragten Österreicher ihr Unternehmen als „nicht sehr weit“, wenn es um die Digitale Transformation geht. Obwohl die österreichischen Unternehmen rein technologisch bereits einen hohen Digitalisierungsgrad erreicht haben könnten, zeigt sich jetzt in Krisenzeiten, wie unflexibel sie sind, z. B. wenn es um Zahlungsverfolgung, Lieferströme oder die Anpassung der Produktion an die neuen Bedingungen geht. Aus DSAG-Sicht ist ein Grund dafür, dass viele Unternehmen lediglich auf Prozessebene optimieren, die Geschäftsmodelle jedoch gleich bleiben.

Mehr erfahren

Nachhaltig digitalisieren im Pandemie-Zeitalter

Die Corona-Krise hat die Defizite vieler Unternehmen bei der Digitalisierung deutlich aufgezeigt. Damit bestätigt die aktuelle Situation auch die Ergebnisse des Investitionsreports 2020 der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG). Demnach bewerten 63 Prozent ihr Unternehmen als „nicht sehr weit“, wenn es um die Digitale Transformation geht. Obwohl die Unternehmen rein technologisch bereits einen hohen Digitalisierungsgrad erreicht haben könnten, zeigt sich jetzt in Krisenzeiten, wie unflexibel sie sind, z. B. wenn es um Zahlungsverfolgung, Lieferströme oder die Anpassung der Produktion an die neuen Bedingungen geht. Aus DSAG-Sicht ist ein Grund dafür, dass viele Unternehmen lediglich auf Prozessebene optimieren, die Geschäftsmodelle jedoch gleich bleiben.

Mehr erfahren

DSAG Schweiz: Nachhaltig digitalisieren im Pandemie-Zeitalter

Die Corona-Krise hat die Defizite vieler Unternehmen bei der Digitalisierung deutlich aufgezeigt. Damit bestätigt die aktuelle Situation auch die Ergebnisse des Investitionsreports 2020 der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG). Demnach bewerten 61 Prozent der Umfrageteilnehmer aus der Schweiz ihr Unternehmen als „nicht sehr weit“, wenn es um die Digitale Transformation geht. Obwohl die Unternehmen rein technologisch bereits einen hohen Digitalisierungsgrad erreicht haben könnten, zeigt sich jetzt in Krisenzeiten, wie unflexibel sie teilweise sind, z. B. wenn es um Zahlungsverfolgung, Lieferströme oder die Anpassung der Produktion an die neuen Bedingungen geht. Aus DSAG-Sicht ist ein Grund dafür, dass viele Unternehmen lediglich auf Prozessebene optimieren, die Geschäftsmodelle jedoch gleich bleiben.

Mehr erfahren

Kurs halten auf die digitale Zukunft!

Am 24. und 25. Juni 2020 findet das DSAG-Customer-COE-Info-Forum der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG) statt. Die Veranstaltung wird kombiniert mit dem DSAG-Globalization-Symposium. Im Wyndham Grand Salzburg Conference Centre werden circa 300 Teilnehmende erwartet. Unter dem Motto „Kurs halten auf die digitale Zukunft!“ fokussiert der Event die zentrale Rolle der Customer Center of Expertise (Customer COE) in der digitalen Transformation. Vorträge und eine Partner-Ausstellung drehen sich um die Frage, wie sich das Customer-COE-Programm im Kontext der neuen SAP-Lösungen verändern muss, damit Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben. Zudem werden die Herausforderungen globaler SAP-Systemlandschaften diskutiert.

Mehr erfahren

Pressekontakte

Presseverteiler

 

Für eine Registrierung in unserem Presseverteiler schreiben Sie bitte eine formlose E-Mail an presse@dsag.de unter Angabe Ihres Vor- und Nachnamens, der Redaktion, für die Sie tätig sind, sowie Ihrer Kontaktdaten. Dann erhalten Sie zukünftig die DSAG-Pressemeldungen per Mail.

 

Mitgliedermagazin
blaupause

Als DSAG-Mitglied erhalten Sie automatisch Zugang zum DSAG-Mitgliedermagazin blaupause. Ob in gedruckter Form und/oder als Online-Ausgabe. Legen Sie es ganz einfach selbst in Ihrem Mitgliederprofil im DSAGNet fest.

Zum Mitgliedermagazin