DSAG-Technologietage 2018

MOTTO

Auf Vordenken programmiert.
Intelligente IT macht den Unterschied.

„Es muss verstärkt in die Technologie investiert werden, in das Know-how der Menschen und in deren Bereitschaft, die neuen Wege zu gehen.“
(Ralf Peters, DSAG-Vorstand Technologie)

Um auf der Grundlage einer intelligenten IT auch tatsächlich vordenken zu können, muss verstärkt in neue Technologien von Cloud-Computing bis zu Industrie 4.0 im Rahmen der immer stärker aufkommenden Digitalisierung investiert werden. Damit allein ist es jedoch nicht getan.
Es ist zudem unerlässlich, auch das Know-how der Mitarbeiter in den relevanten Bereichen zu fördern und die aktuelle Generation des IT-Nachwuchses für SAP und ihre Lösungen zu interessieren. Das lässt sich am besten realisieren, wenn das Vordenken zum Programm wird, und zwar so schnell wie möglich. Dafür gibt es gute Ansätze von SAP, um die entsprechende Hilfestellung zu geben, aber es bedarf noch einer höheren Geschwindigkeit in der Umsetzung und entsprechender Foren, um sich mit den vielfältigen Themen auseinander setzen zu können. Dazu gehört auch die Sicherheit. Die Bedrohung ist da. Folglich müssen schon heute die Strategien darauf ausgerichtet werden, sobald wie möglich für die Zukunft präpariert zu sein. Denn diese wird schneller kommen, als sich das im Moment alle vorstellen können. 

PROGRAMM

Das Programm ist ab sofort verfügbar: Jetzt herunterladen.

DOWNLOADS & PRÄSENTATIONEN 

Die zur Veröffentlichung freigegebenen Präsentationen stehen im DSAGNet zum Download zur Verfügung.
 

VIDEOS DER VERANSTALTUNG

 

SONDERTRACK: DIGITAL EDUCATION SUMMIT

Bei den diesjährigen DSAG-Technologietagen dreht sich am ersten Tag (20.02.2018 | 13:00-18:00 Uhr) ein kompletter Themenslot um den Fachkräftemangel und ganz besonders um den Fachkräftemangel in der IT. Wiederholt berichten Mitglieder der DSAG, wie schwierig es bereits ist, junge Menschen für technologieorientierte Berufe in der IT zu begeistern. Dieser Entwicklung möchte die DSAG entgegenwirken - unter anderem durch die Aufklärung über die Arbeit im Technologie-Umfeld. Durch Anregungen, Ideen und Konzepte, wie man junge Menschen für Technologie begeistern kann. Der erste Aufschlag dazu ist dieser Slot. Die Besucher erwarten spannende Vorträge und Diskussionen zu den Themen:

  • Kompetenzen für die digitale Welt und die Zukunft des Lernens
    Timo Schütte, SAP SE
     

  • Das SAP Next-Gen Innovation Network – Wie Sie mit SAP Next-Gen Ihre Transformationsprojekte beschleunigen können
    Dr. Michael Nürnberg, SAP SE
    Katrin Redmann, SAP SE
     

  • Neue Qualifizierungswege im Technologie-Umfeld
    Thomas Jenewein, SAP Deutschland SE & Co. KG
    Michael Janning, SAP Deutschland SE & Co. KG
     

  • Diskussionsrunde: Junge Menschen für Technologie begeistern – was die IT-Abteilung heute schon tun kann, um attraktiv für Talente zu sein
    Ralf Peters, AGRANA Beteiligungs-AG
    Thomas Saueressig, SAP SE
     

Und als besonderes Highlight steht zum Schluss des Tages (17.15 - 18.00 Uhr) noch ein Experten-Talk auf dem Programm:

  • SAP – eine Frage des Alters? R/2+-Generation trifft HANA-Anwender

„Informatikstudium abgeschlossen, und dann? Bloß nichts mit SAP!“ – scheinen sich viele junge, IT-begeisterte Menschen zu denken. Sie haben SAP oder SAP-IT-Abteilungen von großen und mittelständischen Unternehmen nicht als attraktive Arbeitgeber auf dem Schirm. Die Folge: Der interessierte Nachwuchs im SAP-Technologie-Umfeld fehlt. Die DSAG-Mitglieder stehen somit aktuell vor der Herausforderung, junge Talente insbesondere für die IT und die klassische Basisarbeit wie den SAP-Datenbank-Betrieb gewinnen zu müssen. Doch warum ist das so? Und wie kann die Arbeit im SAP-Umfeld attraktiver gemacht werden? Im Experten-Talk gehen folgende Teilnehmer dieser Frage nach.


Karin Gräslund, Professorin für Wirtschafts- und Finanzinformatik an der Wiesbaden Business School der RheinMain Universität für angewandte Wissenschaften Wiesbaden & Rüsselsheim. Die Diplom-Betriebs- und Volkswirtschaftlerin sowie Wirtschaftsinformatikerin lehrt unter anderem im Master of Arts in Controlling & Finance.


Alexander Merz, SAP Basis / Solution Manager Consultant bei Alfred Kärcher GmbH & Co. KG. Zuvor war der studierte Wirtschaftsinformatiker als Junior Consultant bei einem Porsche-Tochterunternehmen tätig.


Tabea Steiner, Functional Head SAP Functional Components bei DEKRA. Sie ist seit zwei Jahren aktives DSAG-Mitglied und engagiert sich in diversen Gremien des Ressorts Service & Support.


Gottfried Weibler, CIO der VOSS Gruppe. Zuvor war er als Software-Entwickler bei der Ford AG in Köln tätig. Seit nahezu 30 Jahren bekleidet er Führungspositionen im IT-Bereich und verantwortet seit 2013 als CIO die weltweite IT der VOSS Gruppe im Headquarter Wipperfürth.

 

--- Die DSAG-Technologietage sind eine Veranstaltung der DSAG Dienstleistungs GmbH. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie die AGB an. ---