[Online-Seminar] Agile Organisationsentwicklung: Mit agilen Methoden erfolgreich (S/4HANA-)Transformationsprojekte umsetzen vom 07.07.2020 bis 17.07.2020

Datum und Veranstaltungsort

Datum

07.07.2020

Zeiten

09:00 - 17:30 Uhr

Beschreibung

Die Digitalisierung stellt vor allem Unternehmen mit umfangreichen Prozessen und etablierten Organisationsstrukturen vor große Herausforderungen. Dazu gehört nicht nur die existenzielle Bedrohung durch disruptive Geschäftsmodelle neuer, bisher unbekannter Konkurrenz. Auch das ungeheure Tempo des technologischen Wandels, auf das große Unternehmen häufig nicht eingestellt sind, ist nicht selten herausfordernd. Zudem werden Organisationen in der heutigen, digitalen Arbeitswelt mit volatilen, unsicheren, komplexen und mehrdeutigen Rahmenbedingungen konfrontiert. Diese erfordern, dass sich das Projektmanagement agil neuausrichtet. 

Um auf diese und weitere Anforderungen der digitalen Transformation erfolgreich zu reagieren und Veränderungsprozesse durch das Management gewinnbringend zu steuern, bietet die DSAG-Academy in Kooperation mit der Steinbeis Hochschule (SCMT) das Online-Seminar „Agile Organisationsentwicklung“ vom 07. bis 17. Juli 2020 an. Im Speziellen wird dabei auf die agile Organisation und die Methoden eingegangen, die Sie und Ihr Unternehmen im sich immer schneller verändernden Marktumfeld erfolgreich sein lassen.

Die Lernziele

  • Sie erhalten Einblick in den Wandel, mit dem die gesamte Gesellschaft derzeit konfrontiert ist: die Digitalisierung.
  • Sie erarbeiten die Bedeutung der agilen Transformation auf der Prozess-, Struktur- und Kulturebene für Ihr Unternehmen.
  • Sie erfahren, wie Unternehmen mit einem Transformationsprozess auf die diversen Einflussfaktoren reagieren.
  • Sie verstehen den komplexen Change-Prozess hin zu einem agilen Unternehmen.
  • Sie lernen agiles und coaching-orientiertes Führen.
  • Sie verstehen das Konzept agiler Zusammenarbeit und sind in der Lage, dieses auch in Ihrer Organisation zu skalieren.
  • Sie erhalten einen Überblick über aktuelle Konzepte und Werkzeuge des agilen Projektmanagements.
  • Sie erlernen in Übungen die Implementierung neuer Arbeitsmethoden wie Scrum, Kanban oder Design-Thinking.
  • Sie erfahren, wie das Arbeiten mit agilen Methoden ihre Transformation zu S/4HANA unterstützen kann und lernen dabei von den Erfahrungen anderer SAP-Anwenderunternehmen.
  • Sie erfahren, welche inhaltlichen Aspekte im Transformationsprozess zu S/4HANA zu beachten gilt.
  • Sie netzwerken und tauschen sich bei interaktiven, virtuellen Kaffeepausen aus.

 

Die Didaktik

Das Online-Seminar setzt sich aus Impulsvorträgen, Q&A-Sessions, interaktiven Workshops und Übungen sowie Praxisvorträgen zusammen, die Best Practices erläutern. Zudem folgt die Weiterbildung selbst agilen Prinzipien. Um auf die unterschiedlichen Erfahrungen der Teilnehmenden bestmöglich einzugehen und diese zu integrieren, wird im Rahmen das Online-Seminar auch auf explizit gewünschte oder tagesaktuelle Themenstellungen der Lernenden eingegangen. Die Themenschwerpunkte der einzelnen Tage bieten daher nur einen Orientierungspunkt, der gegebenenfalls, basierend auf den Wünschen der Seminarteilnehmenden, flexibel nachjustiert werden kann. Das heißt, am Ende gestalten Sie das Seminar agil mit Ihren Fragen und Ihrem Vorwissen mit.

Die Einwahldaten für das Online-Seminar werden wir Ihnen im Vorfeld der Veranstaltung zukommen lassen, wie auch die Terminblocker zu den einzelnen Sessions. Als Plattform werden wir voraussichtlich MS-Teams nutzen.

Wer sollte das Online-Seminar besuchen?

C-Level-Mitarbeitende sowie Fach- und Führungskräfte aus dem SAP-Ökosystem, die sich und ihr Team mit neuen agilen Arbeitsmethoden zu mehr Effektivität und Erfolg im Umstieg von R3 auf S/4HANA befähigen möchten.

Die Anmeldung

Hier können Sie sich für das kostenpflichtige Online-Seminar "Agile Organisationsentwicklung" vom 07. bis 17. Juli 2020 anmelden.

Die Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt EUR 1.500,- zzgl. 19 % MwSt.
Last Minute-Angebot: Mit dem Gutschein-Code "PerformanceBooster" können Sie sich eine Gutschrift von 150,- Euro sichern. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!
 

Die Agenda: Überblick der Lerninhalte*

07. Juli 2020 von 09:00 - 13:00 Uhr I Vortrag, Q&A-Session & Workshop mit Prof. Dr. Christian Bär
Die Herausforderungen der VUCA-Welt und wie Sie damit umgehen können

  • In der ersten Session wird ein Einblick in den Wandel gegeben, mit dem die gesamte Gesellschaft konfrontiert ist: die Digitalisierung. Aus diesem gesamtgesellschaftlichen Einflussfaktor ergibt sich für sehr viele Unternehmen ein dringendes Handlungsfeld in Bezug auf ihre Organisationsstrukturen. Wie diese Wirkungszusammenhänge auf Unternehmen wirken und mit welchen Problemen speziell größere Firmen in diesem Kontext konfrontiert werden, beleuchtet die erste Session.

08. Juli 2020 von 09:00 - 13:00 Uhr I Vortrag, Q&A-Session & Workshop mit Prof. Dr. Christian Bär
Der Transformationsprozess und seine Erfolgsfaktoren

  • Die zweite Session des Online-Seminars zeigt, wie Unternehmen mit den thematisierten Herausforderungen umgehen können: Der Transformationsprozess, der Ablauf sowie die Erfolgsfaktoren und Schwierigkeiten, die typischerweise aufkommen werden dabei illustriert und diskutiert.

09. Juli 2020 von 09:00 - 13:00 Uhr I Vortrag, Q&A-Session & Workshop mit Prof. Dr. Christian Bär
Arbeiten nach agilen Prinzipien: Agiles Projektmanagement

  • Agile Prinzipien zur Anwendung in Projekten sind eine mögliche Reaktion auf die Herausforderungen der VUCA-Welt. Was Agilität in diesem Kontext bedeutet, welche Erfahrungen in der Praxis bei ihrer Einführung gesammelt wurden und welche Rolle dabei das Mindset spielt, sind Gegenstand der dritten Session. Da agiles Projektmanagement vom klassischen Projektmanagement zu unterscheiden ist, werden neben den Unterschieden die diversen Einsatzszenarien beleuchtet. Dabei wird auch deutlich, dass das Buzzword „Agilität“ weitaus mehr bedeutet als lediglich neue Arbeitsmethoden zu implementieren und ausführen wie Scrum, Kanban oder Design-Thinking…

10. Juli 2020 von 09:00 - 13:00 Uhr I Vortrag, Q&A-Session & Workshop mit Prof. Dr. Christian Bär
Die Ebenen agilen Arbeitens und neue Arbeitsmethoden

  • Die vierte Session konkretisiert das Thema Agilität: Anhand eines aufeinander aufbauenden Modells wird dargestellt, welche verschiedenen Ebenen agiles Arbeiten hat, welche Elemente diese Ebenen beinhalten sowie welche Methoden agile Prinzipien berücksichtigen. Dabei werden unterschiedliche Methoden ausprobiert und geübt.

13. Juli 2020 von 14:00 - 15:30 Uhr I Best Practice Vortrag & Diskussionsrunde mit Robin Mager (Programmleiter S/4HANA, Schaeffler) 
Business Transformation mit S/4HANA - Erfolgsfaktor agile Programmorganisation

  • Abstract folgt in Kürze.

14. Juli 2020 von 15:30 - 17:00 Uhr I Best Practice Vortrag & Diskussionsrunde mit Georg Kästle (CEA, Wieland-Werke AG)
Agile IT-Organisation und agile Methoden im S/4HANA-Transformationsprojekt

  • Wie die Wieland-Werke AG die Transformation zu S/4HANA angegangen ist, was dabei seitens des Projektmanagements beachtet wurde und welche Rolle agile Arbeitsweisen bei der Umstellung auf das neue ERP-System einnahmen, berichtet Georg Kästle. Er wird aufzeigen, wie die S/4HANA-Conversion im Selbstmanagement funktionieren kann und wie Führungskräfte bei Wieland agile Methoden eingeführt und mit ihnen gearbeitet haben. Auch die Frage danach, wie alle Mitarbeitenden für das Arbeiten mit agilen Prinzipien motiviert und dazu befähigt wurden, ist Thema seines Vortrags. Er zeigt die Herausforderungen und Chancen auf, die der Einsatz agiler Methoden im Transformationsprozess zu S/4HANA mit sich bringt. Die zentrale Fragestellung, der wir uns in der Diskussionsrunde widmen, lautet: “Wie müssen moderne Organisationen ihr Projektmanagement gestalten, um die Transformation zu S/4HANA erfolgreich umzusetzen und was heißt das für die Führungsebene?”

16. Juli 2020 von 15:30 – 17:00 Uhr I Vortrag & Diskussionsrunde mit Roland Hamm (Programmleiter S/4HANA, SAP)
Die digitale Transformation zu S/4HANA gestalten: Welche inhaltlichen Aspekte es für die Projektplanung zu beachten gilt

  • Welche Vorteile ergeben sich durch den Wechsel zu S/4HANA? Welche unterschiedlichen Wege und Ansätze gibt es, um zu S/4HANA zu transformieren? Wann und warum sollten Sie welchen Ansatz wählen und was bedeutet das für Ihr Projektmanagement? In seiner Session wird Roland Hamm diese und weitere Fragen zu den Faktoren beantworten, die es für eine erfolgreiche Transformation bei einer Neueinführung oder Systemkonvertierung zu S/4HANA Projektmanagementseitig zu beachten gilt. Dabei wird er aufzeigen, welche technischen Aspekte Sie wann in der Projektplanung keinesfalls vergessen dürfen. Zudem wir er auch darlegen, wie Sie Ihre Geschäftsprozesse im Rahmen der Transformationsplanung in das neue ERP-System übertragen sowie hinterfragen und erweitern können. In seinem Vortrag wird er dazu auf viele Best Practice Beispiele zurückgreifen, die Ihnen wichtige Tipps und Tricks vermitteln, damit Sie sich, was ihr Projektmanagement angeht, nicht nur methodisch, sondern auch inhaltlich optimal auf die Migration vorbereiten können. Die zentrale Fragestellung, der wir uns in der Diskussionsrunde widmen möchten, lautet: „Welche inhaltlichen Aspekte müssen in den Projektplan im Rahmen eines Transformationsprojektes zu S/4HANA aufgenommen werden?”

17. Juli 2020 von 16:00 - 17:30 Uhr I Zusammenfassung / Lessons Learned von Prof. Dr. Christian Bär
Closing, Key Learnings und Q&As

  • In der Sum-Up-Session werden das Seminar zusammengefasst, Lessons Learned herausgearbeitet und das Erlernte auf die praxisorientierten Transformationsvorträge übertragen.

 

* Alle Online-Sessions werden aufgezeichnet. Wer an einem der Termine nicht teilnehmen kann, erhält so die Möglichkeit, sich die Seminarinhalte im Nachgang anzuschauen.

Die Referenten

C. BärProf. Dr. Christian Bär ist Professor für Wirtschaftsinformatik an der Steinbeis-Hochschule Berlin. Hauptberuflich ist er als Chief Digital Officer und als Mitglied der Geschäftsleitung der DATEV eG tätig. Er treibt in dieser Funktion den Transformationsprozess hin zu einer kundenzentrierten, agilen Organisation voran und ist für alle Produkte im Steuerberatermarkt verantwortlich. Kontakt zu Prof. Dr. Christian Bär auf LinkedIn.

R. MagerRobin Mager ist seit Januar 2020 Program Lead für die S/4HANA Transformation bei Schaeffler. Zuvor hat er als CIO einer Corporate IT, Unternehmensberater und als Begleiter für verschiedene Start-up-Ökosysteme IT-Organisationen für einen effektiven IT-Betrieb aufgebaut und war Innovationstreiber in der Energie- und Verkehrswende.  
Kontakt zu Robin Mager auf LinkedIn.

G- KästleGeorg Kästle bezeichnet sich auch gerne als „Digital Vanguard“ – Digitalisierung mit neuen Denk- & Handlungsmustern vorantreiben. Nach vielen Jahren als verantwortlicher CIO der Wieland-Werke AG, ist Georg Kästle nun als Chief Enterprise Architect für die strategischen Cluster zuständig. Dies kombiniert er mit einem Lehrauftrag an der RWU University Ravensburg-Weingarten im Fachbereich Digital Business. Der Auf- und Ausbau von digitalen Kompetenzen und Methoden für morgen und übermorgen sind dabei Schwerpunkte. Kontakt zu Georg Kästle auf LinkedIn.

R. HammRoland Hamm ist als Produkt Manager für S/4HANA Cross Topics Teil der SAP Product Engineering Organisation und ist der SAP-Ansprechpartner für den DSAG Arbeitskreis S/4HANA. Der Fokus seiner Arbeit liegt auf Verbesserungen der SAP S/4HANA On-Premise Software Wartungsprozesse im Allgemeinen und speziell der Werkzeuge, die Kunden und Partner zur Migration nach S/4HANA benutzen. Dabei kann er 27 Jahre SAP-Erfahrung in der Thematik einbringen. Kontakt zu Roland Hamm auf LinkedIn.

 

Fragen?

Gerne steht Ihnen Sophie Hartmann in der DSAG-Geschäftsstelle für Rückfragen zur Verfügung (E-Mail sophie.hartmann@dsag.de | Tel. +49 6227 35809-61 | Mobil +49 151 14280912).

Eigenschaften

Art:
Online-Session

Anmeldung

Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist nicht länger möglich.